(bitte anklicken)

Dreimal Optimismus - dreimal entspanntes Lächeln

Sonntag, 11.12.2018, Andreas Dressel, Lars Klingbeil, Olaf Scholz beim Neujahrsempfang der SPD-Bürgerschaftsfraktion 2018 im Festsaal des Hamburger Rathauses.
Dr. Andreas Dressel begrüßte die Hamburgerinnen und Hamburger mit einer kleinen Ansprache, die sich nochmal der vergangenen Tage annahm, vor allem aber die Bilanz des vergangenen Jahres zog. Mit Blick auf die erfolgreichen Projekte, auf die gelungenen Umsetzungen unserer Kernprojekte - Wohnungsbau, Schule, Wissenschaft - wie auf die durch intensive Moderation und Begleitung gelösten politischen Knoten verschiedener Anliegen zeigte er sich mit der  Leistung der Regierungskoalition sehr zufrieden und schaute optimistisch auf die vor uns liegenden Monate.
Der frisch gekürte Generalsekratär Lars Klingbeil erfreute mich mit einer sehr unaufgeregten, geradezu freundlichen Rede, die dennoch die seit Wochen wie Tagen heißdiskutierten Themen, Aspekte, Aufreger, Widersprüche, Wünsche, Forderungen allesamt beleuchtete. Und mit deutlichen Worten formulierte er, was wir als SPD jetzt und mit allen zusammen zu besprechen haben: Die inhaltlichen Themen des Koalitionspapiers. Und wer es wage, noch länger auf Personaldebatten zu verweilen, dem zeige er die rote Karte!
Und schließlich Olaf Scholz. Er zog ebenfalls Bilanz, im längeren zeitlichen Rahmen, bis zum ersten Wahlsieg 2011. Und zählte unsere erfolgreich umgesetzten politischen Vorhaben auf, wie immer, mit Zahlen unterlegt, unterstützt, untermauert. Sehr beeindruckend. Und dann tauchte das Wörtchen "melancholisch" auf. Er sei es, wenn er sich im Festsaal umblicke. Da horchten doch alle auf. Und doch blieb er sich selber treu - was auch immer ihm andere in den Mund legen oder ihm dort verdrehen - kein einziges Wort über seine zukünftigen Schritte. Keine Spekulationen, keine Versprechungen. Auch damit bleibt er sich treu.

(bitte anklicken)

WIR BLEIBEN IM GESPRÄCH.

Von links nacht rechts: Güngör Yilmaz, Gerhard Lein, Andreas Dressel, Peri Arndt, Gert Kekstadt und Christel Oldenburg.

16.1.2018, "BLEIBEN WIR IM GESPRÄCH", das war die Veranstaltung der SPD-Bürgerschaft im SerrahnEins: Wer wollte, konnte seine Fragen auf Bierdeckeln an die Politiker weiterreichen und das wollten viele. Der Bierdeckelstapel wuchs zusehens. Wohl jeder dritte hatte einen solchen vorne abgegeben. Fragen über Fragen, manche Anmerkung, alle in einem angenehmen Tonfall, die meistens ehrlich interessiert. Und auf zentrale Bereiche der Hamburger SPD bezogen: Wohnungsbau, Stadtplanung, Verkehrspolitik, Landgebietsangelegenheiten. Und Andreas Dressel antwortete munter, ohne Vorbehalte und, wie immer, mit viel Humor. Und reichte unkompliziert das Mikrophon an uns fünf Bergedorfer Bürgerschaftsabgeordnete weiter, wenn es um spezielle Bergedorfer Themen ging. Nach über zwei Stunden die Idee, vielleicht jetzt doch mal aufzuhören. Geblieben ist der Eindruck, viele Fragen beantwortet zu haben, bzw. verstanden zu haben, warum so gehandelt wurde und wird. Und damit auch der Eindruck, wir bleiben tatsächlich weiter im Gespräch, auch angesichts der großen Resonanz nach der Veranstaltung. Und das machen wir. Wir bleiben weiter im Gespräch. Ob während der traditionellen Sommertouren Andreas Dressels oder in den Abendveranstaltungen im Bezirk. Und wer gerne einzelne strittige Themen intensiver und in kleinerer Runde besprechen möchte, kann sich gerne an uns wenden - mit oder ohne Bierdeckel.
Zum Vergrößern der Fotos, bitte anklicken!

Zurück Weiter

Sauberkeit ist in Hamburg eine gemeinsame Sache der gesamten Stadt

Hamburg soll noch schöner und vor allem sauberer werden! Die SPD-Fraktion Hamburg startet eine Sauberkeitsoffensive für unsere schöne Stadt. Ohne Gebührenerhöhungen, alles wird über die Steuer finanziert. Von der Startphase der Sauberkeitsoffensive an werden wir das Erscheinungsbild der Stadt verbessern, um neue Standards zu setzen. Wir nehmen das Sicherheits- und Sauberkeitsempfinden der Bürgerinnen und Bürger ernst. So können wir wichtige Erfahrungen sammeln und dann Fragen beantworten: Sind die Reinigungsintervalle richtig bemessen? Wieviel nehmen wir von den Müllsündern ein? Diese und andere Fragen sollen mit einem begleitenden Sauberkeitsmonitoring transparent gemacht werden. Wir sind sicher, so wird die Sauberkeitsoffensive ein Erfolg für alle!

(bitte anklicken)

Wiedereröffnung des Hamburger Fernsehturms rückt näher

Die Deutsche Funkturm GmbH (DFMG), die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Hamburger Senat haben sich auf die konkrete Kosten- und Aufgabenteilung bei den baulichen Maßnahmen des Hamburger Fernsehturms verständigt. Damit sind wir der Wiedereröffnung des Heinrich-Hertz-Turms für Besucher einen großen Schritt nähergekommen.
Seit 2001 ist der Turm für Besucher nicht mehr zugänglich. Nun sollen beide Plattformen saniert und wieder für die Öffentlichkeit geöffnet werden. Hierzu sind auch umfangreiche Arbeiten am Turmschaft und an der Aufzugstechnik des „Telemichels“ erforderlich. Außerdem ist die Errichtung eines Eingangsgebäudes am Fuß des Turms vorgesehen.
Wenn belastbare Kostenschätzungen vorliegen, wird der Senat der Hamburgischen Bürgerschaft einen konkreten Finanzierungsvorschlag unterbreiten. Spätestens dann wird auch der ungefähre Zeitpunkt der Wiedereröffnung des Fernsehturms vorliegen. Hamburg wird wieder um eine Attraktion reicher werden.

Foto: Hamburger Polizei. So schön kann Hamburg sein und mittendrin steht unser Fernsehturm.
15.02.2018

Wiedereröffnung des Hamburger Fernsehturms rückt näher

Die Deutsche Funkturm GmbH (DFMG), die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Hamburger Senat haben sich auf die konkrete Kosten- und Aufgabenteilung bei den baulichen Maßnahmen des Hamburger Fernsehturms verständigt. Damit sind wir der Wiedereröffnung des Heinrich-Hertz-Turweiterlesen...


20.11.2017

„Jugend im Parlament"-Präsidium übergibt Resolution an die Bürgerschaft

17. November 2017 - Hamburgs Zukunft: Besserer Schulunterricht, mehr Aufklärung über Extremismus, Entlastung des Stadtverkehrs und mehr bezahlbarer Wohnraum – so sehen die Forderungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer von „Jugend im Parlament“ aus. Eine Woche lang haben rund 100 Schülerinnen uweiterlesen...


06.10.2017

POTSDAM - ein sehr kurzweiliger Tag

Montag, den 4.10.2017. Gleich vormittags ging es in das Landtagsgebäude, das auf dem Platz des einstigen Stadtschlosses errichtet wurde. Wenige kleine Spuren lassen sich im Kellergewölbe noch entdecken, das meiste ging im Zuge der DDR-Neubauarchitektur verloren. Dennoch prangt jetzt, nebem dem Filmmweiterlesen...


10.09.2017

Besuch im Deutschen Bundestag

Montag, 4.9.2017. Großartig! Toller Tag! Welch ein sympathischer Abgeordneter! Wie verständlich der erklären kann! Sie waren begeistert. Das war die nahezu einhellige Meinung am Ende unserer Fahrt nach Berlin zum Bundestagsabgeordneten Metin Hakverdi, zum Bundestag im Reichstagsgebäude, zur Terrasseweiterlesen...


26.08.2017

Schifffahrt von Schloß zu Schloß

Samstag, den 26.8.2017. Zugegeben, Hamburg und das Wort "Schloß" verbinden sich nicht sofort. Wo steht denn hier ein Schloß, werden sich viele fragen. Na, in Bergedorf! Ein richtiges Wasserschloß, mit Graben und Burgtor und allem. Und in Harburg gab es mal eins. Übriggeblieben ist einer deweiterlesen...


Treffer 1 bis 5 von 147
<< Erste < Vorherige 1-5 6-10 11-15 16-20 21-25 26-30 31-35 Nächste > Letzte >>
Bitte geben Sie hier einen Suchbegriff ein:

Termine

Kulturausschuss am Donnerstag, 22. Februar 2018 - 17:00
Fraktionssitzung am Montag, 26. Februar 2018 - 17:00
Haushaltsausschuss am Dienstag, 27. Februar 2018 - 17:00
Bürgerschaft am Mittwoch, 28. Februar 2018 - 13:30
Sprechstunde am Mittwoch, 21. März 2018 - 17:00

 

Bergedorfer Kulturkalender
In unmittelbarer Nachfolge und im Sinne des KULTURBLATTES BERGEDORF finden Sie hier Termine rund um Kultur, Senioren, Kinder, Vergnügen, Sport, Regionales, Ländliches und Städtisches in Bergedorf.
Wir – Peri Arndt & Stefan von Merkl – wünschen Ihnen viel Spaß beim Anschauen und hoffen, mit diesem Kalender zur Berreicherung Ihrer Freizeit beizutragen.
www.kulturkalender.musik-von-merkl.de .

 

Bergedorfer Internetseiten
für Jugendliche und Familien

Auf den untenstehenden Internetportalen habe ich viele wissenswerte Informationen, Adressen, Ferientipps, und vieles mehr zusammen gestellt. Die Seiten werden laufend von einem Mitarbeiter meines Büros aktualisiert und bearbeitet. Ich lade Sie herzlich ein, diese Seiten zu besuchen.
Für Familien:
www.bergedorferfamilienseiten.de
Für Jugendliche:
www.wasgehtabinbergedorf.de