Das war die Sommertour 2018

Zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken!

Zurück Weiter

Sommertour 2018: SPD-Fraktion ist diese Woche von Schnelsen bis Bergedorf unterwegs

Vom 30. Juli bis zum 12. September ist die SPD-Bürgerschaftsfraktion mit ihrer diesjährigen Sommertour in allen 17 Hamburger Wahlkreisen zu Gast. "Ich bin sehr angetan von der regen Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger. Es ist für uns als Abgeordnete immens wichtig, dass wir uns regelmäßig Feedback abholen, auch - oder vielleicht sogar gerade - in der parlamentarischen Sommerpause. An Infoständen, in Museen, Wildparks, Sportanlagen und vielen anderen Orten führen wir tolle Gespräche. Dabei hören wir genau hin - in der ersten Sommertour-Woche war beispielsweise von Wilhelmsburg bis Rissen ,Mobilität' das alles bestimmende Thema. Die Hinweise, die wir in den persönlichen Gesprächen erhalten, sind die Grundlage für unsere Initiativen und Politik in der Bürgerschaft", erklärt Fraktionsvorsitzender Dirk Kienscherf, der im Rahmen der Sommertour von  den jeweiligen Wahlkreis- beziehungsweise Landeslistenabgeordneten der SPD-Fraktion begleitet wird.

In der kommenden Woche setzt die Tour folgende Schwerpunkte:

Zum Wochenstart am 6. August sind die Bürgerschaftsabgeordneten Barbara Duden und Hauke Wagner mit dem Fraktionsvorsitzenden im Stadtquartier Jenfelder Au unterwegs und informieren sich über das ambitionierte Stadtentwicklungsprojekt an der Grenze zu Schleswig-Holstein. Anschließend besuchen die Abgeordneten das Torhaus am Eichtalpark in Wandsbek, das auf Initiative von Rot-Grün 2017 aus Mitteln des Sanierungsfonds "Hamburg 2020" saniert wurde. Den Abschluss bilden Bürgergespräche an einem Informationsstand am Wandsbeker Quarree.

Am Dienstag, den 7. August, ist Dirk Kienscherf mit den Abgeordneten Uwe Giffei, Hendrikje Blandow-Schlegel und Olaf Steinbiß zunächst an der Staats- und Universitätsbibliothek zu Gast, bevor es zur Flüchtlingsunterkunft in Harvestehude geht. Bei einem Gespräch mit der Interessenvertretung Osterstraße e.V. sprechen die Bürgerschaftsabgeordneten mit engagierten Ehrenämtlern zur Zukunft des Quartiers Osterstraße. Den Abschluss bildet ab 17.30 Uhr die Veranstaltung "Stadt für Alle - unsere Ideen für Hamburg", zu der die Abgeordneten Bürgerinnen und Bürger in das Café Sternchance einladen.

Zum Mittwoch startet die Sommertour auf dem Wochenmarkt Grelckstraße, wo Dirk Kienscherf gemeinsam mit den Abgeordneten Milan Pein, Monika Schaal und Marc Schemmel Bürgerinnen und Bürger zur Politik der SPD-Bürgerschaftsfraktion informiert. Anschließend besuchen die Abgeordneten die Kita Amsinck Villa und machen sich ein Bild von den Bauarbeiten zum A7-Deckel in Schnelsen. Weiter geht es am Begegnungszentrum Alte Schule in Niendorf, in dem sich Geflüchtete und Anwohner austauschen und kennenlernen können. Neben einer Begehung des Zentrums findet hier ab 16 Uhr auch ein öffentlicher Bürgerdialog statt.

In Bergerdorf-West beginnt die Sommertour am 9. August mit einem Infostand auf dem lokalen Wochenmarkt. Danach besuchen Dirk Kienscherf und seine Fraktionskollegen Christel Oldenburg, Gerhard Lein, Gert Kekstadt und Peri Arndt das Bürgerhaus Westibühl. Von dort aus geht es mit dem Rad zur Siedlung am Gleisdreieck, die im Rahmen des Programms fördern&wohnen entstanden ist. Nach dem Besuch der Anlage und dem Austausch mit Ehrenamtlichen informieren sich die Abgeordneten über die Sportstätten des TSG Bergedorf und des Eisenbahner Turn- und Sportvereins ETSV Bergedorf.

Den Wochenabschluss bildet ein Besuch im Hamburger Gewerkschaftshaus. Hier tauschen sich Dirk Kienscherf und Wolfgang Rose, Fachsprecher Gewerkschaften, am Freitag mit den Arbeitnehmervertretern zu aktuellen Themen aus.

Leider sind alle Plätze der Schifffahrt belegt.

Arabischer Tanz auf Deutschem Fahrradkurs

2.7.2018. Der Fahrradkurs „Fahrradfahren lernen für Frauen“ vom 18.6. – 29.6.2018, den ich schon seit einigen Jahren zusammen mit der Sportvereinigung Billstedt Horn, dem Hamburger Sportbund und anderen Partnern anbiete, zeigt, wie gut Integration funktionieren kann. Ich habe mich sehr gefreut, dass sich wieder so viele fahrradinteressierte Frauen eingefunden haben. Und Frau Duden, unserer Fahrradlehrerin, ist es auch wieder gelungen: Alle haben Fahrrad fahren gelernt!

Eine Teilnehmerin sagte, ihr Mann hätte schon mehrfach versucht, es ihr beizubringen. Das hätte nicht funktioniert. Und das kann man sich gut vorstellen, denn der Kurs bei Frau Duden hat Hand und Fuß und zwar auch im Einsatz. Systematisch gibt es vorab Übungen und dann wird mit Rollern begonnen das Gleichgewicht zu trainieren, bevor es auf den Spezialrädern mit extra niedrigem Einstieg weiter geht. Gewiefte Übungen trainieren ganz nebenbei wichtige Fähigkeiten, die später dringend im Straßenverkehr gebraucht werden. Der Schwierigkeitsgrad steigert sich langsam und ist für alle gut zu bewältigen. Und dabei ist es völlig in Ordnung, wenn die eine Frau schneller lernt und die andere etwas langsamer. Der Zeitraum reicht für alle.

Dieses Jahr hatte sich ein besonders gut gelauntes Team zusammengefunden. Es wurde gelernt, probiert, geübt und in den Pausen wurde im Schatten gesungen und sogar getanzt. Wenn Fahrradfahrenlernen kein Grund zum Feiern ist, was dann?

2019 werde ich wieder einen Fahrradkurs in Bergedorf anbieten, Interessentinnen können sich gerne jetzt schon in meinem Büro vormerken lassen: Tel. 725 44 602.

Hier ein Video, das die gute Stimmung (mit Tanz und Gesang) eingefangen hat: bitte hier klicken!

Zum Vergrößern die Fotos bitte anklicken!

Zurück Weiter

Wenn Engel nasse Füße bekommen

21.6.2018, Bürgerfahrt nach Kiel. Ich fand es reizvoll den Schleswig-Holsteiner Landtag während der Kieler Woche zu besuchen. Das fanden nicht nur ich interessant. Viele BergedorferInnen und Bergedorfer waren auch der Meinung und kamen mit uns. Ehrlich gesagt, es war ein wenig nass. Schon die Abfahrt in Bergedorf war sehr verregnet. Aber wenn Engel reisen…

Als wir in Kiel ankamen hatten wir 2 Stunden schönsten Sonnenschein und konnten uns auf der Kieler Woche tummeln. Einige genossen die vielfältige internationale Küche, andere waren an der Wasserlinie und verfolgten Segelschiffe, wieder andere besichtigten die Kieler Kirche und erstanden im Dritte Welt Shop der Kirche dekorative Souvenirs. Ich habe an einem Stand ausgesprochen guten Kaffee getrunken. Dann kam doch noch ein satter Guss von oben. Den hatten wir eigentlich nicht bestellt. Wir konnten uns jedoch rechtzeitig in ein kuscheliges Café flüchten. Die heranrückende Regenwand war nicht zu übersehen.

Kurz darauf fanden sich alle TeilnehmerInnen im Schleswig-Holsteiner Landtag ein und wurden von Martin Habersaat in den Plenarsaal geleitet. Dort weihte er uns in die Besonderheiten des Schleswig-Holsteiner Landtages ein. Und es konnten Fragen gestellt werden. Z.B. über den Küstenschutz, warum die Müllabfuhr in Reinbek im Moment so schlecht funktioniert…

Ich freue mich, dass sich wieder so eine nette interessierte Truppe Bergedorfer zusammengefunden hat und dabei auch immer wieder ein paar bereits bekannte Gesichter anzutreffen sind.

Ihre Peri Arndt

Zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken!

Zurück Weiter

Das Tröten und Röhren der Alphornbläser

16.6.2018. Tag der Musik in Bergedorf, auf dem Stuhlrohrplatz. Das war er wieder, der besondere Tag organisiert von Stefan von Merkl und Peri Arndt. Viele kleine und größere Nachwuchsmusiker waren auf der Bühne vor dem Musikalienladen Musik von Merkl zu hören und zu sehen. Der Laden selbst lockte mit besonderen Angeboten zum Räumungsverkauf. Und dann waren da noch die ungewohnten Klänge aus den Bergen…

Der Freundeskreis der Süddeutschen Alphornbläser waren zu Gast auf dem Stuhlrohrplatz. Das war schon etwas ganz, ganz besonderes. 36 Alphörner, 3,64 m lange Instrumente, fesche Bekleidung, beeindruckender Klang. Und wer mag, schaut sich die untenstehenden Bilder dazu an oder das Video der Bergedorfer Zeitung: www.bergedorfer-zeitung.de/video/lokalvideos/article214612993/180616-Bergedorf-Alphornkonzert-BeitragBGZ

Zum Vergrößern die Bilder bitte anklicken!

Zurück Weiter

Peter Tschentscher war zu Gast in Bergedorf

Am vergangenen Montag, 18. Juni, war Hamburgs neuer Erster Bürgermeister zu Gast im Lichtwarkhaus. Der Saal war gut gefüllt als Peter Tschentscher nach einer netten Anmoderation durch den Schulsenator und Bergedorfer Kreisvorsitzenden Thies Rabe die Bühne betrat. Er skizzierte die Grundlinien seiner Politik, berichtete von den städtischen Herausforderungen im Wohnungsbau und sprach über die Bergedorfer Projekte, wie den neu geplante Stadtteil Oberbillwerder. Früh ließ er die anwesenden Bergedorferinnen und Bergedorfer selbst zu Wort kommen und stellte sich ihren Fragen, Anregungen und ihrer Kritik. Diese interessierte besonders die Rolle, die Bergedorf in dieser Wachstumsphase der Stadt spielen soll, das Verkehrskonzept, der Ausbau des öffentlichen Nahverkehrs, aber auch Themen wie die Landwirtschaft in den Vier- und Marschlanden, und die Versorgung städtischer Einrichtungen mit regionalen Erzeugnissen.

Ruhig und zugewandt antwortete der Bürgermeister auf die Fragen, immer wieder ergänzt durch die Abgeordneten aus Bezirk und Bürgerschaft. Auch noch nach offziellem Ende der Veranstaltung nahm sich der Bürgermeister Zeit für einige Rückfragen der Bürgerinnen und Bürger.

Novum: Die Bergedorfer Zeitung übertrug die Veranstaltung live im Internet. Auch hier konnten interessierte Bürgerinnen und Bürger Fragen stellen, die vom anwesenden Redaktuer gestellt wurden. Sollten Sie die Veranstalung verpasst haben, finden Sie den Livestram unter: https://www.facebook.com/bergedorferzeitung/videos/1846997845359538/ (Achtung: Sie werden auf facebook.com weitergeleitet.)

Jugend im Parlament 2018, vom 17.09.-21.09.2018

Einmal Abgeordnete/r sein!

Interessierte Jugendliche können sich noch bis zum 7. September 2018 bewerben.

Die Hamburgische Bürgerschaft lädt jährlich zum größten Planspiel für Politik in das Rathaus ein. 121 Jugendliche aus ganz Hamburg erwartet eine ereignisreiche und anspruchsvolle Woche.

In den fünf Tagen haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die einmalige Chance sich als Abgeordnete auszuprobieren und die Abläufe in unserem Landesparlament kennenzulernen. Innerhalb einer Woche werden Hamburger Schülerinnen und Schüler, Studierende und Auszubildende im Rathaus zusammenkommen, um gemeinsam Themen festzulegen, die diskutiert werden sollen, über diese Themen im Plenum und in Ausschüssen zu beraten, sich mit Abgeordneten, Fachexpertinnen und Fachexperten zu treffen und schließlich eine Resolution, die die Meinungen und Lösungsvorschläge der Teilnehmerinnen und Teilnehmer
zu den Themen enthält, an die Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft zu übergeben.

Im Anschluss unterrichtet die Präsidentin der Hamburgischen Bürgerschaft über die Resolution die Abgeordneten, die Resolution wird zur Behandlung in die Fachausschüssen der Hamburgischen Bürgerschaft verwiesen, mit Anhörung der Teilnehmerinnen und Teilnehmer von „Jugend im Parlament“. Dann befasst sich die Hamburgische Bürgerschaft mit den Ergebnissen.

Hast du Lust dabei zu sein? Dann los...

Bewerben können sich alle Hamburgerinnen und Hamburger zwischen 15 und 21 Jahren, allerdings nur einzeln. Die Anmeldung muss folgende Angaben enthalten: Vorname, Name, vollständige Anschrift, Geburtsdatum, telefonische Erreichbarkeit, E-Mail, Name und Anschrift der Bildungseinrichtung oder des Arbeitgebers.

Kontakt:
Bürgerschaftskanzlei
Kerstin Kuhlmann
Telefon: 040 42831-2489
E-Mail: veranstaltungen(at)bk.hamburg(punkt)de

Vorschau auf die zweite Jahreshälfte 2018

(bitte anklicken)
06.05.2017

Schloß & Landtag – Landtag im Schloß

3.5.2017, Bürgerfahrt in den Landtag Mecklenburg-Vorpommerns. Auf den Hinweis der Landtagspräsidentin Sylvia Bretschneider, die Verfassung Mecklenburg-Vorpommerns sei bundesweit die einzige, die den Sitz des Parlamentes örtlich präzise definiere - nämlich im Schweriner Schloß - folgte ihr Kommentar,weiterlesen...


04.05.2017

Der 1. Mai ist ein Feiertag!

Und das war er wirklich, mit besten Wetter und guter Laune marschierte die Bergedorfer 1.Mai-Demo 2017 zum Tag der Arbeit vom Lohbrügger Markt zum Rathauspark zur Schlusskundgebung. Diesmal war ich mit Hund unterwegs, was einem neuartige Kontakte beschert. Und natürlich trifft man auch viele alte Beweiterlesen...


27.04.2017

Girls'Day 2017 - Mädchenzukunftstag bei der SPD Bergedorf

27.4.2017. Auch in diesem Jahr erfreulich viele Anmeldungen, neugierige Mädchen, wissensdurstig und gut informiert. Nach einer kleinen Vorstellungsrunde und einem Rundgang durch die SPD-Büros in Bergedorf beleuchteten wir die Frage, was Frauen, die den Mädchen als Vorbilder erscheinen, so kennzeichnweiterlesen...


22.03.2017

Das war ein voller Erfolg: Unser Besuch im Bundeskanzleramt am Mittwoch, den 22. März. 2017

Das Kanzleramt können wir tatsächlich auch besichtigen? Ja, wir können! Schnell einen Termin gebucht und bei Aydan Özoğuz, der Staatsministerin für Migration, Flüchtlinge und Integration, nach einem Gespräch gefragt. Geschafft! Und, schwupps, war der ganze Reisebus ausgebucht - offensichtlich für viweiterlesen...


28.02.2017

Martin Schulz ist Kanzlerkandidat der SPD

"Für Angela Merkel sei die Kanzlerkandidatur von Martin Schulz eine Überraschung, und keine gute", sagte der konservative SPD-Abgeordnete Johannes Kahrs. Kurz zuvor war bekannt geworden war, dass die SPD mit dem früheren EU-Parlamentspräsidenten und nicht mit ihrem bisherigen Vorsitzenden weiterlesen...


Bitte geben Sie hier einen Suchbegriff ein:

Termine

Fraktionssitzung am Montag, 20. August 2018 - 17:00
Bürgerschaft am Mittwoch, 22. August 2018 - 13:30
Justizausschuss am Freitag, 31. August 2018 - 17:00
Fraktionssitzung am Montag, 3. September 2018 - 17:00
Bürgerschaft am Mittwoch, 5. September 2018 - 13:30

 

Bergedorfer Kulturkalender
In unmittelbarer Nachfolge und im Sinne des KULTURBLATTES BERGEDORF finden Sie hier Termine rund um Kultur, Senioren, Kinder, Vergnügen, Sport, Regionales, Ländliches und Städtisches in Bergedorf.
Wir – Peri Arndt & Stefan von Merkl – wünschen Ihnen viel Spaß beim Anschauen und hoffen, mit diesem Kalender zur Berreicherung Ihrer Freizeit beizutragen.
www.kulturkalender.musik-von-merkl.de .

 

Bergedorfer Internetseiten
für Jugendliche und Familien

Auf den untenstehenden Internetportalen habe ich viele wissenswerte Informationen, Adressen, Ferientipps, und vieles mehr zusammen gestellt. Die Seiten werden laufend von einem Mitarbeiter meines Büros aktualisiert und bearbeitet. Ich lade Sie herzlich ein, diese Seiten zu besuchen.
Für Familien:
www.bergedorferfamilienseiten.de
Für Jugendliche:
www.wasgehtabinbergedorf.de