Sauberkeit ist in Hamburg eine gemeinsame Sache der gesamten Stadt

Hamburg soll noch schöner und vor allem sauberer werden! Die SPD-Fraktion Hamburg startet eine Sauberkeitsoffensive für unsere schöne Stadt. Ohne Gebührenerhöhungen, alles wird über die Steuer finanziert. Von der Startphase der Sauberkeitsoffensive an werden wir das Erscheinungsbild der Stadt verbessern, um neue Standards setzen. Wir nehmen das Sicherheits- und Sauberkeitsempfinden der Bürgerinnen und Bürger ernst. So können wir wichtige Erfahrungen sammeln und dann Fragen beantworten: Sind die Reinigungsintervalle richtig bemessen? Wieviel nehmen wir von den Müllsündern ein? Diese und andere Fragen sollen mit einem begleitenden Sauberkeitsmonitoring transparent gemacht werden. Wir sind sicher, so wird die Sauberkeitsoffensive ein Erfolg für alle!

(bitte anklicken)

„Jugend im Parlament"-Präsidium übergibt Resolution an die Bürgerschaft

Foto: Hamburgische Bürgerschaft, Susanne Ahrens, (v.l.): „Jugend im Parlament"-Präsident Jan Heucke und Erster Vizepräsident der Bürgerschaft Dietrich Wersich

17. November 2017 - Hamburgs Zukunft: Besserer Schulunterricht, mehr Aufklärung über Extremismus, Entlastung des Stadtverkehrs und mehr bezahlbarer Wohnraum – so sehen die Forderungen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer von „Jugend im Parlament“ aus.
 
Eine Woche lang haben rund 100 Schülerinnen und Schüler sowie Auszubildende bei Hamburgs größtem Planspiel für Politik debattiert und in vier Fachausschüssen – Schule, Inneres, Verkehr und Stadtentwicklung – eine 29-seitige Resolution erarbeitet. Sie wurde im Plenarsaal der Bürgerschaft an den Ersten Vizepräsidenten der Bürgerschaft, Dietrich Wersich, übergeben.
 
Darin sollen unter anderem durch eine Reformierung der Oberstufe der schulische Alltag verbessert und die persönliche Entwicklung der Schülerinnen und Schüler gefördert werden. Dazu zählt auch die Einrichtung von kleineren Klassen und der Wunsch nach einem geringeren Lehrer/-innen-Schüler/-innen-Schlüssel. Der Innenausschuss befasste sich wiederum mit der Frage, wie bereits an Schulen über Extremismus aufgeklärt werden könnte. Darüber hinaus wird in der Resolution eine zentrale Datenbank bei der Terrorismusbekämpfung gefordert, welche die Zusammenarbeit zwischen den Behörden erleichtern soll. Wenn es um die Entlastung des Hamburger Stadtverkehrs geht, stellen sich die Jugendpolitikerinnen und -politiker etwa einen möglichst sicher und effizient gestalteten Ausbau von Radwegen vor. Schließlich formulierten sie im Bereich der Stadtentwicklung das Ziel, in der Hansestadt mehr fairen und bezahlbaren Wohnraum zu schaffen.
 
Die Resolution fließt nun als offizielle Drucksache in die Arbeit der Bürgerschaft ein. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer von „Jugend im Parlament“ werden in die Fachausschüsse des Landesparlaments eingeladen, um ihre Vorschläge gemeinsam mit den gewählten Abgeordneten zu diskutieren.

Wiedereröffnung des Hamburger Fernsehturms rückt näher

Die Deutsche Funkturm GmbH (DFMG), die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien sowie der Hamburger Senat haben sich auf die konkrete Kosten- und Aufgabenteilung bei den baulichen Maßnahmen des Hamburger Fernsehturms verständigt. Damit sind wir der Wiedereröffnung des Heinrich-Hertz-Turms für Besucher einen großen Schritt nähergekommen.
Seit 2001 ist der Turm für Besucher nicht mehr zugänglich. Nun sollen beide Plattformen saniert und wieder für die Öffentlichkeit geöffnet werden. Hierzu sind auch umfangreiche Arbeiten am Turmschaft und an der Aufzugstechnik des „Telemichels“ erforderlich. Außerdem ist die Errichtung eines Eingangsgebäudes am Fuß des Turms vorgesehen.
Wenn belastbare Kostenschätzungen vorliegen, wird der Senat der Hamburgischen Bürgerschaft einen konkreten Finanzierungsvorschlag unterbreiten. Spätestens dann wird auch der ungefähre Zeitpunkt der Wiedereröffnung des Fernsehturms vorliegen. Hamburg wird wieder um eine Attraktion reicher werden.

Foto: Hamburger Polizei. So schön kann Hamburg sein und mittendrin steht unser Fernsehturm.
(bitte anklicken)

POTSDAM - ein sehr kurzweiliger Tag

Montag, den 4.10.2017. Gleich vormittags ging es in das Landtagsgebäude, das auf dem Platz des einstigen Stadtschlosses errichtet wurde. Wenige kleine Spuren lassen sich im Kellergewölbe noch entdecken, das meiste ging im Zuge der DDR-Neubauarchitektur verloren. Dennoch prangt jetzt, nebem dem Filmmuseum Potsdam, ein stolzer Nachbau, der nur der Fassade nach dem Stadtschloss ähnelt. Der brandenburgische Landtag bietet alle modernen Möglichkeiten, die der politische Betrieb benötigt. Inklusive einer Kantine, die direkt auf die Dachterrasse mündet. Auf den Rundgang durchs Gebäude folgte das Gespräch mit der SPD-Landtagsabgeordneten Ina Muhß, einer engagierten, temperamentvollen Frau aus der Ost-Priegnitz. Deren spannenden, viele berufliche Felder umfassenden, durchaus DDR-typischen Lebenslauf zu hören gab schon Anlaß zu zahlreichen Nachfragen. Ihre dezidierte Meinung zu verschiedenen sozialen Themen führte zu einer intensiv wie teils kontrovers geführten Diskussion, die wohl alle nachhaltig beeindruckte. Politik kann eben auch sehr spannend und lebendig sein.
Und gleich nebenan: Das Filmmuseum. Lohnenswert!
Irgendwann abends fuhren wir zufrieden, müde, voller Eindrücke nach Bergedorf zurück.

Zurück Weiter
22.06.2016

Fahrt nach Potsdam 2016

Bürgerfahrt zum Brandenburger Landtag. Neugierig wie immer, haben wir uns nach Potsdam aufgemacht. Neugierig, über den Ort, die Menschen, die Politik etwas zu erfahren. Beeindruckend das Gebäude des Brandenburger Landtages, ein im Krieg zerstörtes, nach dem Mauerfall wiederaufgebautes Schloss. Äußerweiterlesen...


18.06.2016

Der Tag der Musik 2016 – SPIELMICH!-Aktion

Nun ist unsere wundervolle SpielMich!-Aktion vorbei. Mit dem TAG DER MUSIK 2016 kehrte auch das MUSIKFEST auf dem Stuhlrohrhof zurück. Vor allem aber gaben sich 11 Klaviere überall in der Stadt ein Stelldichein. Wer mochte, konnte sich spontan ans Instrument setzen – und spielen. Beim Einkaufen, nebweiterlesen...


28.05.2016

Unterstützerkreis des Holzkünstlers Jan de Weryha

28.5.2016. Es ist geschafft! Der Unterstützerkreis des Holzkünstlers Jan de Weryha hat sich manifestiert. Der Verein versteht sich als Begleiter wie als Wegbereiter für die außergewöhnliche Holzkunst. Im Atelier am Reinbeker Redder präsentiert Jan de Weryha seine aus gebrochenem, gespaltenem, geschiweiterlesen...


28.04.2016

GIRLS'DAY 2016

Donnerstag, den 28.4.2016. Wieder großer Andrang! Ein Dutzend Mädchen strömten still, doch mit großen Augen ins SPD-Haus und harrten der Ereignisse und Programmpunkte. Und dann trauten sie sich doch, Fragen zu stellen, nachzuhaken. Gemeinsam fuhren dann mit der S-Bahn ins Rathaus. Dort trafen wir auweiterlesen...


25.04.2016

Rote Schuhe auf dem roten Rathausteppich, zwischen vielen, vielen Mädchen:

"... auf den Spuren von Frauen" - die Rathausführung wieder im Rahmen des GIRLS'DAY. Staunende Augen und viel Neugierde beim Rundgang - so macht der Einblick in die Prachträume im Rathaus doppelt Spaß! Mädchen, ran an die Politik!weiterlesen...


Bitte geben Sie hier einen Suchbegriff ein:

Termine

AK-Kultur am Dienstag, 28. November 2017 - 16:00
Kulturausschuss am Dienstag, 28. November 2017 - 17:00
AK-Justiz am Donnerstag, 30. November 2017 - 15:30
Justizausschuss am Donnerstag, 30. November 2017 - 17:00
Fraktionssitzung am Montag, 4. Dezember 2017 - 17:00

 

Bergedorfer Kulturkalender
In unmittelbarer Nachfolge und im Sinne des KULTURBLATTES BERGEDORF finden Sie hier Termine rund um Kultur, Senioren, Kinder, Vergnügen, Sport, Regionales, Ländliches und Städtisches in Bergedorf.
Wir – Peri Arndt & Stefan von Merkl – wünschen Ihnen viel Spaß beim Anschauen und hoffen, mit diesem Kalender zur Berreicherung Ihrer Freizeit beizutragen.
www.kulturkalender.musik-von-merkl.de .

 

Bergedorfer Internetseiten
für Jugendliche und Familien

Auf den untenstehenden Internetportalen habe ich viele wissenswerte Informationen, Adressen, Ferientipps, und vieles mehr zusammen gestellt. Die Seiten werden laufend von einem Mitarbeiter meines Büros aktualisiert und bearbeitet. Ich lade Sie herzlich ein, diese Seiten zu besuchen.
Für Familien:
www.bergedorferfamilienseiten.de
Für Jugendliche:
www.wasgehtabinbergedorf.de